Basmati-Reis

Reisanbau - auch Basmati wird so angebaut.

Bei vielen Rezepten ist Basmatireis die perfekte Beilage. Auch wenn viele ganz gewaltig großes Tamtam um die richtige Zubereitung machen, ist Basmati eigentlich ganz einfach richtig zu kochen. Das “richtig” obliegt natürlich dem persönlichen Empfinden. Es gibt sicher einige, die sich vielleicht die Haare raufen, wenn sie lesen, wie ich Basmati zubereite. Aber hey – mir egal. Bisher hat der Reis noch immer und jedem geschmeckt.

Wissenswertes zum Thema Reis und eine Liste aller Rezepte hier auf Schnellkochtopf-Rezept.de findest du auf meiner Reis-Seite. Wenn du dich fragst, ob du Basmati auch im Schnellkochtopf kochen kannst …. na klar geht das. Probiere mein Rezept aus: Reis im Schnellkochtopf.

Basmati kochen

Für 5 Personen nehme ich ca. anderthalb Tassen Basmati. Dabei muss ich anmerken, dass es dabei auf die Tasse ankommt. Ich meine als Basmati-Messgerät diese Kaffeetöpfe, die sich bei uns zuhauf befinden, weil wir gern aus Töpfen Kaffee trinken. Ich fülle also eineinhalb Tassen Kaffee Basmati und kippe den Reis in einen Topf. Dann gieße ich 2-2,5mal soviel Wasser dazu. Das Abmessen der Wassermenge ist sehr einfach, wenn man weiß wie: Man benutzt die gleiche Tasse zum Wassermengenmessen wie zum Reismessen. (Wahnsinnstipp!) Dann gebe ich ca. einen halben Teelöffel Salz dazu.

Mittels starker Energiezufuhr wird der Topfinhalt zum Kochen gebracht. Ohne Deckel drauf! Und während alles hübsch kocht und dabei Wasser verdampft achten wir auf den Moment, an dem die ersten Reiskörner oben aus der Wasseroberfläche herausgucken. Das ist der entscheidende Moment! Jetzt reduziert man die Energie auf ein Minimum, haut noch einen EL Butter in den Topf und schließt den Basmati-Topf mit einem Deckel. Dieses Arrangement bleibt jetzt für die kommenden 20min sich selbst überlassen. Genug Zeit um irgendwas Essbares zum Basmati dazu zu kochen.
Das war’s auch schon mit der Basmatiweisheit. Der Kniff ist, mit dem Kochen das Basmati so anzufangen, dass er gleichzeitig wie der Rest des Essens fertig wird. Plane also summa summarum so 25min ein …

Reis und Kinder

Ich habe festgestellt, dass sich der Geschmack des Basmati noch etwas pimpen lässt. Für Kinder ist es offenbar (narr)nahrhafter, wenn man noch einen TL Gemüsebrühe gleich am Anfang mit zum Kochen dazu wirft. Geschmacklich haut das zwar den urtümlichen Reisgeschmack in Stücke, aber trotzdem schmeckt’s. Auch Kindern, denen Reis oftmals zu “fad” ist. Es sei denn, sie dürfen Ketchup darüber kippen. Da kennen Kinder auch bei Basmati keine Gnade!

Basmati-Reis

5 from 1 vote
Küche: BasisrezeptSchwierigkeit: leicht
Portionen

5

Portionen
Vorbereitung

2

minutes
Kochzeit

25

minutes
Gesamtzeit

27

minutes

Basmati-Reis muss nur aufkochen und dann gut 20 Minuten ziehen. Das war’s auch schon.

Zutaten

  • 2 Tassen Basmatireis

  • Wasser

  • Salz

  • Butter

Anweisungen

  • 2 Tassen Reis in einen Topf kippen
  • Doppelt soviel Wasser dazu. Am besten mit der gleichen Tasse abmessen!
  • Salz dazu und dann zum Kochen bringen
  • Wenn das Wasser gerade noch so den Reis bedeckt, Hitze auf ein Minimum reduzieren
  • Wenn der Reis nicht vegan bleiben muss, ein gutes Stück Butter dazu geben, Deckel auf den Topf und den Reis 20min ziehen lassen.

Kochst du das Rezept nach?

Tag @themenmixer on Instagram and hashtag it #hauptsacheesschmeckt

Hauptsache es schmeckt …

Like us on Facebook

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von rcm-eu.amazon-adsystem.com zu laden.

Inhalt laden

Das brauchst du für dieses Rezept:

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Scroll to Top