Roast aus dem MeinHans – ein butterzarter Rinderbraten

Roast aus dem MeinHans – ein butterzarter Rinderbraten

Ich hatte von meinem KaufneKuh-Paket noch 600g Rinderbraten im Gefrierschrank. Was sollte ich als letzter verbliebener Fleischfresser damit tun? Die restliche Familie ernährt sich vorzugsweise vegetarisch oder gar vegan! Und mein Hund Teddy darf kein Rindfleisch essen.

Eigentlich ist es ganz einfach: das Fleisch sollte mittels Schnellkochtopf-Technologie in einer annehmbaren Zeit in ein schmackhaftes Futter verwandelt werden. Schnell deshalb, weil ich nun mal ein Schnellkocher bin. Obwohl ich gern in der Küche stehe und dort mit Gemüsen und Gewürzen hantiere, mag ich es auch, wenn ich alles in einen Topf werfen kann und diesen einfach machen lasse. Ich beschloß, dem MeinHans die Aufgabe “Rinderbraten” aufzutragen. Am besten gleich mit Beilage!

Rinderbraten im MeinHans

12. August 2019
: Für 3 Portionen oder einen leidenschaftlichen Esser.
: 10 min
: 90 min
: 100 min
: sehr leicht

Der Rinderbraten wird im MeinHans-Multikocher butterzart!

By:

Ingredients
  • 600g Rinderbraten (Bio)
  • 2 große Zwiebeln
  • 5 Kartoffeln
  • 3 Karotten
  • 300ml Wasser
  • 1 TL Knoblauchpulver (es geht auch frischer Knoblauch, gepresst)
  • 3 EL Worcestersauce
  • 1 EL Mehl mit etwas Backpulver vermischt
  • Pfeffer aus der Mühle zum Anrichten
Directions
  • Step 1 Fleisch waschen und trocken tupfen, ggf. Fleisch zerteilen
  • Step 2 Salz, Pfeffer, Mehl, Backpulver mischen und das Fleisch damit einreiben.
  • Step 3 MeinHans auf Anbraten: Öl erhitzen und Fleisch von allen Seiten anbraten.
  • Step 4 Zwiebeln schälen, in Scheiben schneiden und in den Topf geben
  • Step 5 Zusammen noch 5min braten.
  • Step 6 Wasser dazugeben, MeinHans auf D2 stellen, Laufzeit 70min, einschalten.
  • Step 7 Danach schnell abdampfen und Karotten und Kartoffeln in den Topf kippen.
  • Step 8 weitere ca. 13min auf D2 weiterkochen lassen.
  • Step 9 10min normal abdampfen lassen, den Rest mit “Quick Release”.
  • Step 10 Fleisch mit einer Gabel grob auseinander reißen, Gemüse darum anrichten und mit einem guten Pfeffer aus der Mühle anmachen.

Rinderbraten im MeinHans – die komplette Anleitung

Das Stück Rinderbraten von KaufneKuh taute seit dem Vortag im Kühlschrank auf. Ich habe gelernt, dass tiefgefrorenes Fleisch am besten im Kühlschrank auftaut. Das brauch seine Zeit und deshalb muss man bereits lange vor dem eigentlichen Kochen daran denken, das Fleisch aus seinem gefrorenen Lager zu holen. Ich erwähne das deshalb so explizit, weil ich es selbst schon vergessen habe und dann mit einem unbearbeitbaren Stück Fleisch in der Küche stand. Ich hätte Hauswände damit zum Einsturz bringen können. Kochen war so nicht möglich.

Der Rinderbraten aus dem KaufneKuh-Paket
Der Rinderbraten aus dem KaufneKuh-Paket

Das aufgetaute Fleisch wird kurz abgewaschen und dann mit Küchenkrepp abgetrocknet. Ein scharfes Fleischmesser leistet dir unschätzbare Dienste, wenn du das 600g Stück Rindfleisch in drei gleichgroße Teile schneidest. (Du kannst dir den Teil aber auch sparen und das Fleisch im Ganzen zubereiten. Ich würde dann 15min mehr auf die Garzeit packen.)

In einer kleinen Schüssel werden 1 TL Salz sowie ein halber Teelöffel Pfeffer gemischt. Ein Esslöffel Mehl mit etwas Backpulver gesellt sich dazu. Letzteres ist quasi die improvisierte Variante von “self-rising flour”, welches vorzugsweise in britischen Rezepten zur Anwendung kommt und auch in den USA beliebt ist.
Diese Mischung verteilst du nun auf dem Fleisch.

Es wird Zeit, den MeinHans zu aktivieren:

Rinderbraten im MeinHans anbraten

Stelle den MeinHans auf “Anbraten” und kippe so drei, vier EL Öl hinein: in den Innentopf, der sich idealerweise im MeinHans befindet. Vergiß nicht den Start-Knopf zu drücken, sonst dauert das Anbraten ungleich länger. Außerdem ist es dann von der Umgebungstemperatur abhängig; ein Faktor, den du mit dem Einschalten des MeinHans vernachlässigen kannst.
Mehr Einstellungen musst du nicht machen: als Temperatur sind 170°C eingestellt – das Maximum was mit dem MeinHans geht.

Sobald das Öl heiß ist, gib das Fleisch in den Topf und brate es von allen Seiten an. Zugegeben: das Anbraten dauert etwas. Du kannst die Zeit überbrücken, in dem du zwei Zwiebeln schälst, säuberst und in Scheiben schneidest. Wenn du das Fleisch wendest pass auf, dass du nicht mit irgendwelchen scharfen Küchenutensilien den Topf verkratzt. Der Innentopf ist beschichtet und du solltest sorgsam mit diesem umgehen! Ich habe eine große Grillzange verwendet, mit der ich mir vorsichtig die Fleischstücke gegriffen und diese vorsichtig umgedreht habe.

Kippe die Zwiebeln zum Fleisch und brutzel das alles noch ein wenig weiter. Zum “Umrühren” benutze einen Holzkochlöffel. Sobald der Rindebraten richtig Farbe bekommen hat (du siehst es, glaube mir) kippst du ca. 300ml Wasser dazu. Du kannst an der Stelle auch Fleischbrühe nehmen; etwas was ich gerade nicht vorrätig habe. Doch Wasser tut es auch.
Ich habe außerdem noch übermütige Worcestersauce reingekippt. Very british!

Sieh zu, dass du den Boden mit dem Holzlöffel von eventuell festgebratenen Zwiebel- und Fleischstücken befreist.

Schließe den MeinHans und schalte ihn aus. Ausschalten musst du ihn, damit du das Programm wechseln kannst.

Der MeinHans im Schnellkochtopf-Modus

Stelle den MeinHans auf Dampfdruck “D2”. Kontrolliere, ob der Deckel und das Ventil geschlossen sind. (Mir passiert es manchmal, dass ich letzteres vergesse und ich mich dann wundere, warum kein Druck zustande kommt!)

Stelle die Laufzeit auf 70min (geht einfach über die “+”-Taste).

Die kommenden 70min hast du nun Zeit, weitere Essen zu kochen oder dich anderweitig zu amüsieren. Ein paar Gedanken solltest du an die Beilagen zum Rinderbraten verschwenden. Ich habe zum Beispiel 5 Kartoffeln und 3 (große) Karotten geschält, gewaschen und grob zerkleinert. Es ist keine Zeit für einen Kleinkunst-Wettbewerb: auch Grobmotorik ist vollkommen ausreichend.

Nach 70min: der Rinderbraten im MeinHans-Schnellkochtopf
Nach 70min: der Rinderbraten im MeinHans-Schnellkochtopf

Nach 70min – der MeinHans tutet das Erreichen der Zeit fröhlich in die Welt hinaus – schaltest du den MeinHans aus und zwingst ihn zu einem “Quick Release”: du dampfst ihn schnell ab! Das gelingt dir gefahrlos, in dem du den Knopf im Deckelgriff nach unten drückst. Ich drücke diesen immer erst zwei, drei, vier mal kurz rein, um mal so richtig Dampf abzulassen, bevor ich den Knopf dann ganz nach unten drücke. Der Knopf rastet ein und der Druck entweicht ohne weiteres Zutun auf rasante Art und Weise. (Kleiner Tipp: du solltest den MeinHans nicht unbedingt unter einem Regal stehen haben, auf dem Mehl, Zucker, Salz und andere wasseranziehende Sachen lagern.)

Der zweite Kochgang: Gemüse bitte!

Nachdem Druck und Dampf das Weite gesucht haben, öffnest du den MeinHans, kippst die zerkleinerten Karotten und Kartoffeln hinein, schließt ihn wieder und stellst die Laufzeit auf 12min. Der Schnellkochtopf wird wieder auf “D2” justiert und eingeschaltet.

Karotten und Kartoffeln zusammen mit dem Rinderbraten im MeinHans
Wie ein klassisches OnePot-Rezept: das Gemüse wandert einfach zum Fleisch in den MeinHans.

Ist auch diese Zeit herum, kannst du den MeinHans so für 10min auch alleine “runterkommen” lassen und dann ein “Quick Release” einleiten.

Tja … das war’s auch schon. Essen ist fertig!

Ich fand, dass es ruhig noch etwas mehr Pfeffer hätte sein können. Ich griff zur Mühle mit dem wirklich genialen “tasmanischen Pfeffer” und mahlte ihn großzügig über das angerichtete Festmahl.

Fazit: der Rinderbraten aus dem Schnellkochtopf war vorzüglich: das Fleisch butterzart! Zusammen mit dem Kartoffel-Karotten-Gemüse gab es eine sättigende, wohlschmeckende Mahlzeit. Und das mit einem Kochtopf! Der MeinHans hat das hervorragend gemeistert!

Alternativ kannst du das Gemüse auch weglassen und zum Rinderbraten leckere Bratkartoffeln machen.

Bleibt noch die Frage: funktioniert das auch in einem normalen Schnellkochtopf?
Na klar. Je nach Größe und Gewicht (sagen wir 1kg) würde ich die Garzeit im ersten Gang auf 50-60min bei Garstufe 2 legen. Die 10-13min im zweiten Kochgang braucht das Gemüse. Das Prozedere dürfte sich nicht zum Multikocher-Schnellkochtopf unterscheiden. Probiert habe ich das noch nicht, aber vielleicht machst du das ja mal und berichtest mir!

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von rcm-eu.amazon-adsystem.com zu laden.

Inhalt laden

Das brauchst du für dieses Rezept:


Related Posts

Gulasch im Schnellkochtopf

Gulasch im Schnellkochtopf

Gulasch im Schnellkochtopf zuzubereiten ist eine einfache Möglichkeit, um irre schnell ein sehr, sehr leckeres Futter auf den Tisch zu bekommen. Mit der richtigen Vorbereitung gibt’s nach knapp 35min(!) schon Essen! Ich sage immer: Gulasch ist viel einfacher als es schwer ist – einfach, schnell […]

Hühnersuppe im Schnellkochtopf

Hühnersuppe im Schnellkochtopf

Die klassische Hühnersuppe lässt sich wunderbar schnell und einfach in einem Schnellkochtopf kochen. Ich möchte an dieser Stelle ein Rezept dafür vorstellen. Eine gute Hühnersuppe oder Hühnerbrühe ist gut gegen alles; besonders gegen das was man gerade hat. Die Herbstzeit geht einher mit plötzlich einfallenden […]



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.