Exotisch marinierter, gerösteter Blumenkohl

Exotisch marinierter, gerösteter Blumenkohl

Dieses vegane Rezept ist absolut einfach und genial: ein komplett marinierter Blumenkohl gelingt fast von allein im Ofen. Der Clou an dieser Art der Zubereitung: er wird im Ganzen verarbeitet und bekommt durch die Verwendung allerlei exotischer Gewürze einen unglaublich intensiven Geschmack, der auf wunderbare Art und Weise mit dem “Kohlgeschmack” harmoniert.

“Das Rezept müssen wir mal machen!”, sprach die Große und hielt mir einen englischsprachigen Instagram-Post unter die Nase. In dem kurzen Video wird lediglich gezeigt, wie mehrere Gewürze zusammengekippt und zu einer Paste verrührt werden, welche sich dann einfach über einen Blumenkohl ergießt, der dann im Ofen eine intensive Farbe bekommt.

‘Das ist ja einfach’, dachte ich mir. Dazu sollte es Kartoffelpüree geben, weil Kartoffelpüree eigentlich immer geht.

Alles was du dafür brauchst ist sehr, sehr übersichtlich und verursacht nur sehr wenig Abwasch. Ein weiterer, nicht zu unterschätzender Pluspunkt für dieses Rezept.

Marinierter Blumenkohl im Ofen

10. März 2019
: Ein marinierter Blumenkohl reicht zusammen mit reichlich Kartoffelpüree für 5 gute Esser.
: 10 min
: 115 min
: 125 min
: leicht

Im Ofen bildet die Marinade eine exotisch, würzige Kruste um den Blumenkohl, der darunter leicht bissfest gegart ist.

By:

Ingredients
  • 1 Blumenkohl
  • 3 Zehen Knoblauch
  • 1 TL Knoblauchpulver
  • 1 EL Salz
  • 1 TL Kreuzkümmel
  • 1 TL Chilipulver
  • 2 EL Olivenöl
  • ca. 120g Sesampaste
  • 2 TL Paprika
  • 2 TL Kurkuma
Directions
  • Step 1 Blumenkohl entstrunken
  • Step 2 Gewürze und weitere Zutaten zu einer Marinaden zusammenkippen und verrühren
  • Step 3 Marinade über den Blumenkohl verteilen
  • Step 4 40min unter Alufolie bei 200°C Ober-Unterhitze im Ofen garen
  • Step 5 weitere 35min ohne Haube im Ofen garen
  • Step 6 Zusammen mit Kartoffelpüree servieren.

Marinierter Blumenkohl im Ofen – das ausführliche Rezept

Vorbereitung: Den Blumenkohl entstrunken

Du schnappst dir zunächst dein Schneidebrett und ein großes Kochmesser. Auf das Schneidebrett legst du den Blumenkohl, welchen du vorher schon einmal von den Blättern befreit hat. Der Strunk des Blumenkohls zeigt zu dir. Mit dem Kochmesser schneidest du leicht schräg (die Spitze des Messers zeigt Richtung Kohlkopf-Zentrum!) entlang des Strunks. Im Idealfall kannst du den Strunk danach einfach aus dem Blumenkohl ziehen. Ansonsten umkreise mit der Klinge ein weiteres Mal den Strunk. Zack – das holzige, feste Teil des Blumenkohls kann a) entweder in den Biomüll entsorgt, oder b) zusammen mit weiteren Gemüseresten gesammelt und später zu einer Gemüsebrühe verarbeitet werden! (Achtung: das war ein kostenloser Tipp für weniger Biomüll und mehr Brüh-Vorräten! Brühe kann man in der Küche immer gebrauchen!)
Mehr Aufmerksamkeit benötigt der Blumenkohl vorerst nicht.

Vorbereitung: die Gewürze mischen

Schnappe dir einen Messbecher oder eine Schüssel und kippe die Gewürze in der o.g. Menge einfach zusammen hinein: Sesampaste, Olivenöl, Kurkuma, Paprika, Knoblauchpulver, Chilipulver, Kreuzkümmel, Salz, Knoblauch. Von letzteren habe ich gerade drei (große) Zehen gehabt, die ich mit einem Gemüsemesser ganz klein geschnitten habe. Diese Sorgfalt musst du nicht an den Tag legen, ich mache das aus Gewohnheit so.

Schnappe dir einen Stabmixer und püriere dieses Gemenge einfach gründlich durch. Spätestens hier wird klar, warum du mit dem Knoblauch nicht so zimperlich umgehen musst wie ich.

Blumenkohl marinieren

Drehe den Blumenkohl so, dass die Röschen wieder oben sind und kippe die Gewürzmischung darüber. Verteile die Mischung auf dem ganzen Blumenkohl. “Massiere” sie in die kleinen Lücken ein und sorge auch dafür, dass unten zwischen den Röschen auch ein wenig von dem Zeug landet.

Marinierter Blumenkohl
Nein – kein “Hirn”, sondern einfach ein mit Marinade übergossener Blumenkkohl.

Blumenkohl im Ofen rösten

Es wird Zeit für den Ofen: der nun marinierte Blumenkohl wird auf ein mit Backpapier ausgelegten Ofenblech gelegt und mit Alufolie abgedeckt. Es sieht aus wie ein Blumenkohl mit Duschhaube. Schalte den Ofen auf 200°C Ober- Unterhitze und den Timer des Ofens auf 40min + die Zeit, die der Ofen zum hochheizen braucht.

Nach dieser Zeit ziehst du die Duschhaube ab und belässt den Blumenkohl für weitere 35-40min im Ofen. So weit die Theorie …

Die genaue Zeit hängt wohl auch von der Größe des Blumenkohls ab. Soviel kann ich nach der zweimaligen Zubereitung innerhalb weniger Tage schon sagen. Beim ersten Mal hatten wir den Blumenkohl 2x 30min im Ofen: er war anschließend angenehm bissfest und hätte vielleicht 15min länger bis zur Perfektion gehabt. Beim zweiten mal hatte ich die Zeit schon hochgerechnet und den Kohl für 45min unter der Duschhaube gehabt. Danach gab ich ihm noch einmal 35min. Außerdem lag der Blumenkohl aus Zeitgründen danach noch für 0min im abgeschalteten, aber heißen Ofen. Das Ergebnis: er zerfiel mehr oder weniger bereits durch bloßes Antasten. Der Blumenkohl war sehr weich, aber eindeutig zu lange der Hitze ausgesetzt gewesen.

Blumenkohl und Kartoffelpüree

Der Blumenkohl ist also recht lange ohne zwingende Beaufsichtigung gut aufgehoben. Diese Zeit solltest du nutzen, um Kartoffeln zu schälen, zu kochen und dann zu einem schmackhaften Kartoffelpüree zu verarbeiten.

Fazit: Marinierter Blumenkohl mit exotischen Gewürzen aus dem Ofen ist ein Geschmackshammer!

Das Essen ist ein Gedicht. Der Kohl schmeckt herausragend gut mit dieser Gewürzmarinade. Ist er noch ein wenig fest, passt er wunderbar zu einem kräftigen Kartoffelpüree. Selbst ich als Fleischesser, habe dieses nicht bei diesem Essen vermisst. Blumenkohl und Kartoffelpüree reichten vollkommen.

Insgesamt ist die Zubereitung dieses Rezeptes erstaunlich einfach und sorgt für ein außergewöhnliches Geschmackserlebnis. Daher bekommt dieses Rezept eindeutig eine klare Empfehlung!

Weitere Erfahrungen mit diesem Rezept

Wir hatten beim ersten Mal keine Sesampaste. Das heißt – wir hatten sie schon, aber die war seit 5 Jahren abgelaufen. Wir behalfen uns damit, dass wir Sonnenblumenkerne mit der Küchenmaschine schredderten und das Kleinzeug dann mit einem Stabmixer und Öl zu einer Sonnenblumenpaste verarbeiteten.

Beim zweiten Mal wusste ich dann, dass ich nach “Tahini” im Supermarkt schauen musste, wenn ich Sesampaste suche. Ich fand sie NICHT da wo ich sie erwartet hatte: bei den anderen Pasten wie Olivenpaste, Chilipaste, Currypasten, etc. Nein – unser Supermarkt hat Sesampaste bei den Gewürzen versteckt. Immerhin weiß ich jetzt trotzdem, dass du in unserem Supermarkt Würmer und Grillen zu stattlichen Preisen bekommen kannst, wenn du sie bei den Olivenpasten suchst.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von rcm-eu.amazon-adsystem.com zu laden.

Inhalt laden

Das brauchst du für dieses Rezept:


Related Posts

Gulasch im Schnellkochtopf

Gulasch im Schnellkochtopf

Gulasch im Schnellkochtopf zuzubereiten ist eine einfache Möglichkeit, um irre schnell ein sehr, sehr leckeres Futter auf den Tisch zu bekommen. Mit der richtigen Vorbereitung gibt’s nach knapp 35min(!) schon Essen! Ich sage immer: Gulasch ist viel einfacher als es schwer ist – einfach, schnell […]

Hühnersuppe im Schnellkochtopf

Hühnersuppe im Schnellkochtopf

Die klassische Hühnersuppe lässt sich wunderbar schnell und einfach in einem Schnellkochtopf kochen. Ich möchte an dieser Stelle ein Rezept dafür vorstellen. Eine gute Hühnersuppe oder Hühnerbrühe ist gut gegen alles; besonders gegen das was man gerade hat. Die Herbstzeit geht einher mit plötzlich einfallenden […]



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.